8. Station des BMW S 1000 RR Cup 2016 – Automotodrom Brno (30.09.-02.10.16)

Die Teilnehmer des diesjährigen BMW S 1000 RR Cup fanden sich vom 30.09. bis 02.10. zum letzten Event der Saison im tschechischen Brno ein. Dabei präsentierten sich das Wetter und die Strecke nochmal von der besten Seite.
Trotz kurzfristig geändertem Zeitplan waren alle Teilnehmer vor Ort um sich die letzten beiden Läufe nicht entgehen zu lassen. Noch einmal mit den über die Saison gefundenen Freunden und Konkurrenten messen und noch einmal alles raushauen was geht.
Von Beginn an dominierten die üblichen Verdächtigen mit schnellen Rundenzeiten. Immerhin fand das erste Rennen bereits am Nachmittag des ersten Veranstaltungstages statt. Aus der ersten Reihe starteten dann Christiansen, Kollan und Grygorovych. In den folgenden Runden bildeten sich 2 Zweiergruppen an der Spitze und es siegte schließlich der Dominator der Saison – Jan Christiansen – knapp vor dem Ukrainer Grygorovych, welcher zu alter Stärke gefunden hatte.
Platz 3 holte sich Martin Iver Pedersen hauchdünn vor Tobias Kollan. Der Neuruppiner verpasste ein besseres Ergebnis wie so oft bereits am Start und kämpfte sich dann tapfer durch das Feld. Im Mittelfeld fanden ebenfalls spannende Zwei- bzw. Mehrkämpfe statt. Um Platz 10 kämpften Hofmann, Thomsen, Sagan, Fischer und Stark. Diese fünf kamen schließlich innerhalb von 1,1 Sekunden in genannter Reihenfolge über den Zielstrich.
Tag 2, den 1. Oktober, nutzten viele Fahrer zur Erholung. Immerhin hatten viele Cup-Starter am Langstreckenrennen des Vorabends teilgenommen.
Am Sonntag dann kippte das Wetter. Da die Meisterschaft sowohl in der Pro- als auch in der Advanced-Wertung bereits weitgehend entschieden war, entschieden sich mehrere Fahrer nicht am 2. Rennen des Wochenendes teilzunehmen. Zu unsicher war es, ob der Regen einsetzt oder nicht. Lediglich für Daniel Sagan und Uwe Stark ging es noch um etwas. Beide kämpften um den dritten Rang in der „Hobbyfahrer“-Wertung. Nach technischen Problemen musste Sagan den Kampf mit einem Serienmotorrad aufnehmen. Mit diesem zeigte er in Rennen 2, was er kann und was mit einem Moped aus dem Laden geht. Gegen Stark konnte er allerdings nichts ausrichten. Das Rennen gewann bei leichtem Nieselregen Sergii Grygorovych vor Kim Phillip und dem schnellen Gaststarter Martin Nilsson.

Eine starke Saison mit vielen spannenden Rennen, starken Rundenzeiten und der ein oder anderen Überraschung ist zu Ende gegangen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren und Helfern. Besonderer Dank geht zudem an Motorrad-Stecki und den BMW Motorrad HP Race Support, welcher durch die Jungs von RS-Speedbikes realisiert wurde. Beide haben wohl dem ein oder anderen Teilnehmer schon einmal das ein oder andere Wochenende gerettet.

Gratulation geht natürlich an den Gesamtsieger Jan Christiansen, den Zweiten Tobias Kollan und den Dritten Martin Iver Pedersen. Weitere Glückwünsche gibt es für den Gesamtsieger der Advanced-Wertung Daniel Fischer, aber auch den Zweit- und Drittplatzierten jener Wertung – Nino Hofmann und Uwe Stark!